Be A Light

Eine Familie wagt den Schritt ins Ungewisse, verlässt das schöne Deutschland und zieht in eines der ärmsten Länder der Welt, um bei dem christlichen Werk „Nehemia Madagaskar“ mitzuarbeiten.

Wir haben uns entschieden, dem Ruf Gottes zu folgen und ab Frühling 2021 nach Madagaskar zu ziehen. Daher verlassen wir das schöne Deutschland und ziehen in eines der ärmsten Länder der Welt, um bei dem christlichen Werk „Nehemia Madagaskar“ mitzuarbeiten.

Im Wesentlichen geht es bei der Arbeit um die Bekämpfung von geistlicher und physischer Armut. Dass das Urlaubsparadies Madagaskar regelmäßig in den Statistiken zu den 10 ärmsten Ländern der Welt zählt ist vielen nicht bekannt. Der Durchschnittslohn liegt bei ca. 3€ pro Tag.

Aber auch im geistlichen Bereich stecken viele Madagassen in der Verehrung ihrer Ahnen fest. Der christliche Glaube ist zwar weit verbreitet, doch die Anwendung der christlichen Werte oder eine Beziehung zu Jesus haben nur wenige.

Die Vision von Nehemia Madagaskar unter dem Slogan “restoring families” ist es, jedes Familienmitglied fest verankert im Glauben an Jesus Christus zu sehen, und zudem intellektuell, spirituell und emotional zu fördern.

Dazu hat Nehemia verschiedene Arbeitsbereiche entwickelt, um den Familien praktisch zu helfen. Weitere Infos zum Projekt findest du unter www.nehemia.mg

Als Betriebswirt wird es Stefans Aufgabe sein, das Projekt mit westlichen Standards und Methoden weiterzuentwickeln und gleichzeitig die dort arbeitenden Madagassen in die Verantwortung zu führen. Als BWLer hat Stefan u.a. Kompetenzen in den Bereichen Finanzen, Personal, Buchhaltung, Immobilien, Controlling und Leitung. Kenntnisse, die in Madagaskar so dringend gebraucht werden.
Außerdem ist es sein Anliegen, evangelistisch unterwegs zu sein. Sein Herz schlägt für die Arbeit mit Familien.

Nela ist ausgebildete Ergotherapeutin und hat viel Erfahrung in der Arbeit mit Kindern. Ihre Stärke ist es, den Kindern biblische Geschichten anschaulich und unterhaltsam zu erzählen. Dabei verwendet sie verschiedenste Stile, wie z.B. die Flanelltafel. Als erfahrene Mutter von vier Kindern kann sie in der Kinderarbeit wertvolle Impulse setzen und diesen Bereich weiterentwickeln.

Wir sind sehr dankbar für die Ecclesia Roth-Hilpoltstein als aussendende Gemeinde, die uns geistlichen Rückhalt gibt und uns unterstützt.

Schau auch gerne auf unserer Website oder auf unserem Youtube Kanal vorbei:

www.be-a-light.de
YouTube

Liebe Grüße,
Stefan, Nela und die Kids (Jamila, Jaro, Philine und Salome)

Spenden

Empfänger: Kontaktmission Deutschland
Kreissparkasse Heilbronn
IBAN: DE37 6205 0000 0013 7365 05
BIC: HEISDE66XXX

Verwendungszweck: Projekt 13425 Stefan und Daniela Frank + Adresse des Spenders